Menü Schließen

Heinerbike ist umgezogen

Neue Webseite und neue Räder – das ehrenamtliche Heinerbike-Team war fleissig.
Mit den äußerlichen Änderungen kommt auch eine inhaltliche Änderung einher: Der Verkehrsclub Deutschland, Kreisverband Darmstadt-Dieburg (VCD Darmstadt-Dieburg e.V.) löst die bisherigen Betreiber, die Wissenschaftsstadt Darmstadt in Kooperation mit der TransitionTown-Initiative, ab und übernimmt den zukünftigen Betrieb von Heinerbike.

Alle Heinerbike-Nutzenden müssen sich in diesem Zuge neu registrieren und den aktualisierten Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die “originalen” Heinerbikes (SchoppeSchlepper, KrempelKarren, FlohmarktFlitzer, EinkaufsEsel, LincolnLader) von 2018 können nicht mehr ausgeliehen werden. Dafür stehen an allen Alnatura Märkten in Darmstadt und Alsbach je zwei Räder zur Verfügung, d.h. insgesamt 8 Räder. Für Studierende steht zudem der Eulen-Express zur Verfügung.

Die 10 neuen vom hessischen Umweltministerium und der Wissenschaftsstadt Darmstadt finanzierten Fahrzeuge und ein eigenfinanzierter Anhänger stehen ab September 2022 zur Verfügung.

Die Karolien-Kutsche wird dauerhaft nicht im Buchungssystem erscheinen. Der VCD Darmstadt-Dieburg freut sich inklusive Mobilität zu ermöglichen und verleiht diese Rikscha an Radeln ohne Alter Darmstadt. Gerne ermöglichen wir so Ausfahrten für ältere Menschen in der Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein und im DRK Seniorenzentrum Fiedlersee. Die beiden Anhänger Brentano-Biene und Carla-Cargo erscheinen vorerst nicht im Buchungssystem,

Die neuen Heinerbikes wurden am 8. Juli 2022 übergeben.

Wir wünschen viel Freude mit den Heinerbikes und bitten um achtsame Fahrweise.

Gemeinnützigkeit bringt die Verkehrswende voran. Smarte Mobilität ist nachhaltig, flächensparsam und macht Spaß

Über die menschengemachte Klimakrise reden ist wichtig, etwas dagegen tun ist noch viel wichtiger. Das gilt ganz besonders für den Mobilitätsbereich. Hier setzt Heinerbike an.

Seit 10 Jahren trägt das Forum Freie Lastenräder dazu bei, die Verkehrswende voranzubringen. Über 160 Initiativen ermöglichen mit fast 600 Fahrzeugen eine freie und intelligente Mobilitätswahl. Ein Cargobike ist für weit über 50% aller Mobilitätsbedürfnisse ein ideales, nachhaltiges Verkehrsmittel. 50% aller Wege sind unter 5 km und die meisten Lastenräder sind für den Transport von zwei Kindern und Einkauf sehr gut geeignet.

Das Erkennen immer mehr Menschen. Nach 103.000 im Jahr 2021 wurden im letzten Jahr 167.000 Lastenräder in Deutschland verkauft. Ein Wachstum von 62 Prozent! Und mehr als zehn mal so viele wie 2016, als 15.125 Lastenräder gekauft wurden.

Von den Fjordbewegern aus Flensburg, über die fLotte Berlin, hannah in Hannover bis zu freie Lastenradl in München, es sind professionell arbeitende ehrenamtlich engagierte Menschen, die ihren Anteil zu diesem Boom beigetragen haben.

Wir freuen uns, dass kommerzielle Anbieter wie Sigo aus Darmstadt, Avocargo, Cargoroo und nextbike zu einer weiteren Verbreitung dieser gesunden und nachhaltigen cleveren Mobilität sorgen.

Mit den neuen Fahrzeugen geht Heinerbike – Mobilität für Menschen einen Schritt weiter. Neben einer zahlenmäßigen Erweiterung von fünf Rädern 2018 auf ein Dutzend Räder 2021 stehen nun zwanzig ganz besondere Räder zur Auswahl.

Darmstadt hat bei der Verteilung der Verkehrsflächen – wie alle deutsche Städte- noch enormes Entwicklungspotential und kann noch viel von Paris und Kopenhagen lernen. Bei den Cargobikes zeigt das hessische Umweltministerium und die Wissenschaftsstadt Darmstadt was möglich ist. Eine so große, moderne und vielfältige Auswahl kostenfrei ausleihbarer Räder ist weltweit einzigartig! Denn Heinerbike ist inklusiv, bewegt was. zeigt was hessischer Erfindergeist kann und ist nachhaltig vernetzt. Und die Heinerbikes sehen dank dem Design von Lisa Beck richtig gut aus.

Um das Angebot aufrechtzuerhalten und durch weitere Heinerbikes zu erweitern ist das ehrenamtliche Team auf Spenden angewiesen. Kommerzielle Anbieter verlangen 3,50 – 7,60 € für die erste Stunde bzw. 18,00 – 28,90 € für einen Tag (24 h). Wir freuen uns über jede und besonders über regelmäßige Spenden.